Wer braucht einen Energieausweis?

Wer Gebäude oder Wohnungen neu baut, verkauft oder vermietet.

Ab wann benötigt man einen Energieausweis?

Bei Verkauf oder Vermietung:

  • Ab 01.07.2008 bei Wohngebäuden die bis 1965 errichtet wurden
  • Ab 01.01.2009 bei allen anderen Wohngebäuden
  • Ab 01.07.2009 bei allen Nichtwohngebäuden

Welche Arten von Energieausweisen gibt es?

1.Bedarfsorientiert :
- Qualifizierte Aussage über die energetische Qualität eines Gebäudes.
- Vergleich mit anderen Gebäuden Bundesweit möglich.
- Objektiv und neutral für jedermann.

2.Verbrauchsorientiert :
- Qualifizierte Aussage über die energetische Qualität des Gebäudes ist nicht möglich.
- Umrechnung des tatsächlichen Verbrauchs auf die zu beheizende Fläche.
- Grosse Schwankungen durch Nutzerverhalten.
 

Darf man zwischen den Ausweisen wählen?

Ab 01.10.2008
- Für Wohngebäude mit bis zu 4 Wohneinheiten, für die ein Bauantrag nach dem 01.11.1977 gestellt worden ist, besteht Wahlfreiheit zwischen Bedarfs- und Verbrauchsorientiertem Ausweis.
- Für Wohngebäude mit bis zu 4 Wohneinheiten, für die ein Bauantrag vor dem 01.11.1977 gestellt worden ist, muss der Bedarfsorientierte Energieausweis ausgestellt werden.
 

Bis zum 01.10.2008 und generell für Wohngebäude mit mehr als 4 Wohneinheiten besteht Wahlfreiheit zwischen Bedarfs- und Verbrauchsausweis.

Der Energieausweis ist 10 Jahre gültig und selbstverständlich rechtssicher.

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

impressum